* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     my mannschafd =P
     ||~~--insider--~~||
     songtexte
     texte
     my gang xD
     My FriendzzzZzzZ


Webnews







Spenderherz

Wir kannten uns seit 6 Monaten…
als wir zusammen waren…
Durch einen Streit verstanden                                       
 wir uns noch besser!
Als ich sagte, ich sei krank, weintest du um mich…                                                                                                                                                                           
Doch als ich ins Flugzeug stieg,
um eine Operation
durchzuführen, sagtest du mir
nicht auf Wiedersehen…!
Ich hatte Glück und bekam ein Spenderherz…
                                              

Als ich wiederkam, fand ich dich nicht…
Man wollte mir nicht sagen, wo du bist?!

                                              

Als ich meine Mutter fragte, sagte sie
Mit Tränen in den Augen:

 „Hat man dir nicht gesagt, wer dir das
  Herz gespendet hat...?“
1.6.07 21:04


Die Muschel

Ich war mit meinen Eltern im Urlaub in Italien. Eines Morgens ging ich am Strand auf Muschelsuche. Schon nach weinigen Minuten war meine Tüte voll. Plötzlich spülten die Wellen eine große Muschel ans Ufer: Sie hatte eine wunderschöne Form, eine faszinierende Farbe und glitzerte in der Sonne. Sofort legte ich sie zu den anderen Muscheln.

Nach einer Woche fuhren wir zurück nach Hause und unterwegs gab es nur Stress im Auto. Erst hatten wir einen Platten, danach ging das Benzin kurz vor der Tankstelle aus und wir prallten noch beinahe mit einem betrunkenen Fahrer zusammen.

Endlich zu Hause angekommen, packte ich meine Sachen aus. Ich nahm meine Lieblingsmuschel und hielt sie an mein Ohr, doch statt Meeresrauschen hörte ich ein seltsames Geräusch. Es klang wie ein verzweifeltes Wimmern. Ich erschrak und legte die Muschel in eine Schublade.


Am ersten Schultag nach den Sommerferien verschlief ich und kam zu spät. Meine Freunde hatten sich irgendwie verändert: Sie sprachen plötzlich nicht mehr mit mir! Die neue Mathelehrerin hatte es auf mich abgesehen und in meinem Lieblingsfach Französisch bekam ich eine 4, obwohl ich doch gut gelernt hatte! Zu allem Übel machte auch noch mein Freund mit mir Schluss. Das war genug: Seit ich diese Muschel gefunden hatte, ging einfach alles schief. Ich beschloss sie im Park zu vergraben!

Eine Woche später waren wir zu Besuch bei unseren Nachbarn. Die kleine Hanna wollte mir etwas zeigen und holte es unter ihrem Kissen hervor. Ich war schockiert: Es war meine Muschel! Sie hatte sie im Park gefunden. Trotz meiner Warnungen wollte sie die Muschel nicht hergeben. Vier Tage später starb Hannas Vater bei einem Autounfall!

Wir kamen zu Hanna und ihrer Mutter, um sie zu trösten. Hanna weinte. Dieses Wimmern hatte ich schon einmal gehört… Oh Gott! Es war das Wimmern aus der Muschel! Ich fragte Hanna nach der Muschel, doch sie sagte, sie wär spurlos verschwunden! Umso besser, dachte ich mir! 

Am Abend sah ich in den Nachrichten eine Frau aus Brasilien. Sie hatte eine schwere Krankheit und die Ärzte kämpften um ihr Leben. Doch was trug sie da am Hals? Es war eine Muschelkette, und die große in der Mitte erkannte ich sofort…

 

1.6.07 21:02


Die schwarze Rose

Es war einmal eine Frau, die hatte drei Töchter. Alle drei waren schwer krank, und der Arzt sagte, die erste Tochter hätte noch eine Woche zu leben, die zweite zwei und die dritte drei Wochen.

Nach sechs Tagen bat die älteste Tochter die Mutter, eine rote Rose an ihr Bett zu stellen, bevor sie sterben musste. Die Mutter ging in einen Blumenladen und bat die Verkäuferin um eine rote Rose. Die Verkäuferin sagte: "Leider haben wir keine roten Rosen mehr, doch wir können ihnen noch eine schwarze anbieten!"

Die Mutter nahm die schwarze Rose und stellte sie abends an das Bett der Tochter. Daraufhin fragte das Mädchen die Mutter, warum sie keine rote Rose gekauft hätte. "Sie hatten nur noch schwarze Rosen, es tut mir Leid..." Das Mädchen erwiderte: "Ich spüre, diese Rose wird Unglück über mich bringen."

Am nächsten Morgen fand die Mutter das Mädchen tot im Bett vor. Als wieder eine Woche vergangen war, verlangte auch die zweite Tochter nach einer roten Rose, und wieder gab es nur schwarze.

 

Auch diese Tochter fragte die Mutter, warum sie keine rote Rose bekam, und wiederum antwortete die Mutter, sie hätten nur noch schwarze gehabt. Auch diese Tochter erwiderte, dass sie ein nahendes Unglück spüre. Am nächsten Morgen lag das Mädchen wie ihre ältere Schwester tot im Bett. Der Mutter graute es vor der kommenden Woche, und jeder Tag wurde zur Qual. Die schwarzen Rosen kamen der Mutter nicht geheuer vor.

Als wieder sechs Tage vergangen waren, merkte auch die jüngste Tochter, dass ihr Ende nahte und bat die Mutter um eine rote Rose. Die Verkäuferin hatte immer noch keine roten Rosen nachbestellt, und der Mutter blieb nichts anderes übrig, als eine schwarze zu kaufen.

Das Mädchen spürte, genau wie ihre Schwestern, dass die Rose ein schlechtes Omen war, doch in dieser Nacht bewachte die Mutter ihr Kind mit einem Küchenmesser in der Hand und Angst in den Knochen.

Als sie den Glockenturm um Mitternacht läuten hörte und der letzte Schlag verhallt war, kamen zwei Hände aus der Rose. Sie schienen aus Rauch zu sein und legten sich um den Hals des Mädchens. Erschrocken packte die Mutter das zuvor abgelegte Küchenmesser und hackte die rechte Rauchhand ab. Daraufhin zogen sich die Klauen zurück, und das Mädchen lebte am nächsten Morgen noch.

Vier Wochen später ging die Mutter in den Blumenladen, um einen schönen Geburtstagsstrauß für eine Freundin zu kaufen. Sie bemerkte, dass die Verkäuferin einen Verband um die rechte Hand trug
...

 

1.6.07 21:01


Nevada Tan-Revolution

 

 

Ich kann's nicht ab,
Ständig muss ich mich beweisen
Regeln hier, Pflichten da
Ja klar
bin ich nur dazu da um das zu tun was ihr mir sagt?
Schule, Eltern, Staat
Ich frag mich was geht ab?

 

Denn seht in unsere Klassen- seht in unsre' Augen
Viele behaupten dass die Jugend sich zu viel rausnimmt
Doch wir glauben nicht an eure Ideale
Wollen wir eure Initialen auf uns tragen?
Hmm warte! Ist das 'ne Fangfrage?

 

Heutzutage dreht die Welt sich nun mal anders
Die große Frage ist - blickt ihr's irgendwann mal?
Egal was wir sagen
Wir stoßen auf Granit
Weil niemand von euch sieht was wirklich mit uns geht
Wir werden Tagtäglich überschwemmt
Von Lügen ertränkt
Und merken schon früh
Wir kriegen nix geschenkt
Am heutigen Tag erobern wir den Thron
Wir sagen "Herzlich Willkommen zu unser Revolution!"

 

Das ist die Revolution uns'rer Generation
Ja,ja
Die neue Zeit beginnt und wir starten schon
Ja, ja, ja
Das ist die Revolution unsrer Generation
Der Zug der Freiheit fährt von dieser Station

 

Ständig werden wir in Schubladen gesteckt
Zu oft analysiert
Und Fehler werden mathematisch aufgedeckt
Doch eure klar definierten Zahlen auf Papier
Spiegeln unsre' Situation doch niemals wieder

 

Heutzutage ziehen Kids schon mit elf Pornos aus'm Netz
Pics von toten Irak Soldaten verbreiten sich per MMS
Die Welt schrumpft
Und seit der Nachricht aus Pisa
Sind alle Schüler dumm und gammeln nur rum
Nein!
Wir geben 'nen Scheiß auf eure Meinung
Ihr seid nicht wie wir
Und werdet es nie sein
Wir allein ziehen als Sieger ein
Wir rennen auch ohne Rückenwind durch jede Wand
Habt ihr es langsam erkannt?
Die Revolution in Deutschland hat angefangen
Also ziehen wir die "Fick Dich"-T-Shirts an
Rebellieren, provoziern Nevada Tan ist jetzt dran
Mit ihrem neuen klang - Wahlprogramm
Und das Motto heißt:
"Fang jetzt endlich zu leben an, verdammt!"

 

Das ist die Revolution unsrer Generation
Die neue Zeit beginnt und wir starten schon
Das ist die Revolution unsrer Generation
Der Zug der Freiheit fährt von dieser Station

 

Ohne euch ist die Welt nicht mehr so klein
Ohne euch werd ich endlich frei sein

 

Ohne euch ist die Welt nicht mehr so klein
Ohne euch werd ich endlich frei sein

 

Was geht ab in dem geliebten Deutschland?
Für mich ist hier kein Platz
das hab ich langsam erkannt
Am heutigen Tag erobern wir den Thron
Ich sag "Herzlich Willkommen zu unsrer Revolution!"

 

Das ist die Revolution unsrer Generation
Die neue Zeit beginnt und wir starten schon
Das ist die Revolution unsrer Generation
Der Zug der Freiheit fährt von dieser Station

 

Ohne euch ist die Welt nicht mehr so klein
Ohne euch werd ich endlich frei sein

 

Ohne euch ist die Welt nicht mehr so klein
Ohne euch werd ich endlich frei sein

 

 

 

1.6.07 21:00


Nevada Tan-Revolution

 

 

Ich kann's nicht ab,
Ständig muss ich mich beweisen
Regeln hier, Pflichten da
Ja klar
bin ich nur dazu da um das zu tun was ihr mir sagt?
Schule, Eltern, Staat
Ich frag mich was geht ab?

 

Denn seht in unsere Klassen- seht in unsre' Augen
Viele behaupten dass die Jugend sich zu viel rausnimmt
Doch wir glauben nicht an eure Ideale
Wollen wir eure Initialen auf uns tragen?
Hmm warte! Ist das 'ne Fangfrage?

 

Heutzutage dreht die Welt sich nun mal anders
Die große Frage ist - blickt ihr's irgendwann mal?
Egal was wir sagen
Wir stoßen auf Granit
Weil niemand von euch sieht was wirklich mit uns geht
Wir werden Tagtäglich überschwemmt
Von Lügen ertränkt
Und merken schon früh
Wir kriegen nix geschenkt
Am heutigen Tag erobern wir den Thron
Wir sagen "Herzlich Willkommen zu unser Revolution!"

 

Das ist die Revolution uns'rer Generation
Ja,ja
Die neue Zeit beginnt und wir starten schon
Ja, ja, ja
Das ist die Revolution unsrer Generation
Der Zug der Freiheit fährt von dieser Station

 

Ständig werden wir in Schubladen gesteckt
Zu oft analysiert
Und Fehler werden mathematisch aufgedeckt
Doch eure klar definierten Zahlen auf Papier
Spiegeln unsre' Situation doch niemals wieder

 

Heutzutage ziehen Kids schon mit elf Pornos aus'm Netz
Pics von toten Irak Soldaten verbreiten sich per MMS
Die Welt schrumpft
Und seit der Nachricht aus Pisa
Sind alle Schüler dumm und gammeln nur rum
Nein!
Wir geben 'nen Scheiß auf eure Meinung
Ihr seid nicht wie wir
Und werdet es nie sein
Wir allein ziehen als Sieger ein
Wir rennen auch ohne Rückenwind durch jede Wand
Habt ihr es langsam erkannt?
Die Revolution in Deutschland hat angefangen
Also ziehen wir die "Fick Dich"-T-Shirts an
Rebellieren, provoziern Nevada Tan ist jetzt dran
Mit ihrem neuen klang - Wahlprogramm
Und das Motto heißt:
"Fang jetzt endlich zu leben an, verdammt!"

 

Das ist die Revolution unsrer Generation
Die neue Zeit beginnt und wir starten schon
Das ist die Revolution unsrer Generation
Der Zug der Freiheit fährt von dieser Station

 

Ohne euch ist die Welt nicht mehr so klein
Ohne euch werd ich endlich frei sein

 

Ohne euch ist die Welt nicht mehr so klein
Ohne euch werd ich endlich frei sein

 

Was geht ab in dem geliebten Deutschland?
Für mich ist hier kein Platz
das hab ich langsam erkannt
Am heutigen Tag erobern wir den Thron
Ich sag "Herzlich Willkommen zu unsrer Revolution!"

 

Das ist die Revolution unsrer Generation
Die neue Zeit beginnt und wir starten schon
Das ist die Revolution unsrer Generation
Der Zug der Freiheit fährt von dieser Station

 

Ohne euch ist die Welt nicht mehr so klein
Ohne euch werd ich endlich frei sein

 

Ohne euch ist die Welt nicht mehr so klein
Ohne euch werd ich endlich frei sein

 

 

 

1.6.07 21:00


Otto Waalkes- Wir haben Grund zum Feiern

 

Faber Krönung Deinhard lila
Grappa Kalpatus Tequilla
Asbach Uralt Spätburgunder Vermut und Pernot

Williams Birne Dejadin
LSD Remy Martin Fernet Branca Underberg
Port Wein und Bordeaux

Jonny Walker Jägermeister
Amaretto Kellergeister
Scharlaberg und Doppelkorn

Das ganze jetzt noch mal von vorn
Wir haben Grund zum Feiern

Keiner kann mehr laufen
doch wir könn noch saufen
Wir haben grund zum Feiern
ist uns auch spei übel bring den nächsten Kübel

Bommerlunder Valentins
heute ist uns alles eins
Birnenschnaps und Apfelwein
wir tun wirklich alles rein -
Whisky süss und Whisky sauer hauptsache wir werden blauer
Ramazotti ratzeputz und ne Buttle Rum

Gin Campari Grand Manier
endlich tut der Schädel weh mit Dornkaat und Maria Kron
in Stelirium
Klosterfrau Melissengeist oder wie der Stoff sonst heisst
Kölnisch Wasser Pitranol
Wir rülpsen nicht wir kotzen schon

Wir haben grund zum reihern
zerfrissts uns auch die Därme schenkt es uns doch wärme
Wir haben Grund zum Feiern

Unser letzte Wille immer mehr Promille ...
mille mille

 

1.6.07 20:57





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung